Header Bild mit Sonnenblumen für Lüftungsanlage Info

In diesem Artikel werde ich die Informationen zu zentralen Lüftungsanlagen geben. Ich möchte dir Informationen zum Einbau, Wartung und auch den verschiedenen Herstellern geben.

Für einen nachträglichen Einbau eignet sich meist eine Dezentrale Lüftungsanlage besser.

Dieser Artikel ist noch nicht vollständig, wird aber regelmäßig erweitert.

Aufbau einer zentralen Lüftungsanlage

Eine zentrale Lüftungsanlage wird meist im HWR (Hauswirtschaftsraum), Keller oder Dachboden installiert. Durch Lüftungsrohre wird die Luft zu den einzelnen Zimmern geführt.

Es gibt (im Gegensatz zu dezentralen Lüftungsanlagen) nur je eine Außenwand-Durchführung für Außen- und Fortluft.

Luft aus Bad und Küche wird abgesaugt. Frischluft wird den Wohnräumen, Kinderzimmer und Schlafzimmer zugeführt.

Absaugung aus Bad und Küche deshalb, damit Feuchtigkeit und evtl. entstandene Gerüche nicht in der Wohnung verteilt werden.

Vorteil gegenüber dezentralen Lüftungsanlagen

  • Prinzipbedingt finde ich es besser, dass im Bad immer abgesaugt wird und im Wohnzinmmer immer Luft zugeführt wird. Kann man teilweise auch mit dezentralen Lüftungsanlagen so erreichen, aber im Gesamtkonzept der Be- und Entlüftung gefallen mir zentrale Anlagen besser.

  • Eine dezentrale Anlage benötigt für jede KWL einen Stromanschluss. Eine zentrale KWL nur ein mal.

  • Weniger Energiekosten. Eine dezentrale KWL hat mehrere Geräte, die alle insgesamt mehr Strom brauchen als eine einzelne zentrale KWL. Diesen Punkt würde ich aber nicht überbewerten.

  • Weniger Geräuschbelastung. Die Anlage steht im Keller oder Dachboden, das hört man meist nicht. Eine dezentrale Anlage ist meist direkt im Zimmer, was man dann auch hört (wenn meist auch sehr leise).

  • Vorheizen der Zuluft möglich (Heizregister)

  • Klimatisierung der Zuluft möglich. Es gibt zentrale Lüftungsgeräte da kann man direkt eine Klimaanlage anschließen

  • Optional kannst du einen Erdwärmetauscher (EWT) installieren, der im Winter die Luft vorwärmt und im Sommer etwas abkühlt. Bei einem Erdwärmetauscher werden lange Rohre in der Erde vergraben und die Zuluft durch diese Rohre zur Lüftungsanlage geleitet.

  • Durch die zentrale Stromzufuhr ist es einfacher, eine zentrale Lüftungsanlage mit einem Unterdruckwächter zu installieren. Das ist wichtig falls du einen Kamin hast.


Neue Artikel per RSS-Feed abonnieren.