Header Bild mit Sonnenblumen für Lüftungsanlage Info

Eine Lüftungsanlage im Haus hat viele Vorteile. Du hast immer frische und saubere Luft und sparst gleichzeitig Energie.

Aber natürlich haben Lüftungsanlagen auch Nachteile.

Hier möchte ich alle Vor- und Nachteile sammeln. Diese Punkte gelten gleichzeitig für zentrale und dezentrale Lüftungsanlagen.

Vorteile einer Lüftungsanlage

Fangen wir mal mit den vielen Vorteilen an.

Frische Luft im Haus

Immer frische Luft im Haus zu haben ist schon eine tolle Sache. Im Schlafzimmer früh frische Luft, bei Partys immer frische Luft oder auch nach dem Kochen oder Löten - immer frische Luft. Alles ohne Lüften zu müssen.

Frische Luft ist Gesunde Luft

Abgestandene Luft macht müde und ist ungesund. Eine Lüftungsanlage sorgt immer für frische und gesunde Luft.

Eine Lüftungsanlage vertreibt neben schlechter Luft auch chemische Stoffe, Feinstaub oder [Wohngifte](https://www.institut-fuer-baubiologie.de/content.php?page=104)

Pollenallergiker sind glücklich

Die meisten Lüftungsanlagen können mit einem Pollenfilter ausgerüstet werden. Frische Sommerluft, ohne Niessanfälle und tränende Augen. Traumhaft.

Duftstoffallergie

Allergien auf Duftstoffe treten immer häufiger auf. Eine Qual für Betroffene, die kaum jemand nachvollziehen kann. Einparfümierter Besuch hinterlässt eine Wolke aus Duftstoffen im ganzen Haus. Dank einer Lüftungsanlage verschwinden die Duftstoffe bald wieder.

Kein Lüften mehr

Das Lüften kann entfallen. Das spart Lebenszeit.

Zeitiger ins Bett gehen

Früher musste ich abends nach dem Duschen immer noch Lüften. Das entfällt jetzt, ich kann gleich ins Bett gehen und muss nicht warten.

Feuchte Wände

Eine Lüftungsanlage kann Feuchtigkeit entgegenwirken und so Schimmel vermeiden. Bei baulichen Problemen gibt es natürlich auch dabei Grenzen.

Einbruchsschutz

Wenn man nicht mehr so oft lüften muss, stehen die Fenster seltener offen. Das kann Einbrüche verhindern.

Energiestandard

Manchmal muss eine KWL eingebaut werden, um einen bestimmten Niedrigenergie-Standard zu erreichen.

Energie sparen

Man spart wohl Energie mit einer Lüftungsanlage, da im Gegensatz zum manuellen Lüften, Wärmeenergie zurückgewonnen wird. Zumindest liest man das immer als Hauptargument bei allen Anbietern.

Persönlich würde ich diesen Aspekt aber nicht überbewerten. Hier wird immer verglichen mit einer manuellen Lüftung nach Vorschrift (2-3 mal am Tag 15 Minuten). Aber wer macht das schon, besonders bei -20 Grad?

Vermeidung von Schimmel

Besonders im Bad sorgt eine Lüftungsanlage dafür, dass durch den ständigen Luftaustausch Schimmel vermieden wird. Eine KWL steuert hier etwas die Luftfeuchtigkeit.

Steigert den Wert einer Immobilie

Die Nachrüstung einer Lüftungsanlage steigert natürlich auch den Wert einer Immobilie.

Nachteile einer Lüftungsanlage

Kosten

Egal ob Neubau oder nachträglicher Einbau: Eine Lüftungsanlage kostet Geld. Das ist in gewisser Weise ein Stück Luxus der Geld kostet.

Wartung

Filter müssen regelmäßig getauscht werden. Wenn man die Wartung nicht macht, wird es irgendwann echt eklig.

Reparatur

Bei uns ist noch nix kaputt gegangen, aber soll ja vorkommen, dass Technik auch mal versagt. Dann muss man Ersatzteile suchen, in der Hoffnung noch welche zu finden. Egal wie, es kostet Zeit und Geld.

Energiekosten

Natürlich braucht so eine KWL Strom. Der kommt mit Hochdruck aus der Steckdose und will gern bezahlt werden.

Schlecht Luft

Häh? Ich denke eine KWL macht immer gute Luft? Ja meist schon, aber wenn der Nachbar gerade seinen Kamin anfeuert und der zieht nicht richtig, dann zieht eine KWL sofort den Rauch in die Wohnung. Kommt bei uns sehr selten vor und dann ists auch nicht schlimm.

Wenn der Lufteinlass vom Boden aus erreichbar ist, dann kann es vielleicht auch passieren, dass jemand Katzenkot direkt in die Aussenluftzufuhr legt. Macht auch schlechte Luft, aber dafür kann die KWL nix.

Kamin

Nicht direkt ein Nachteil. Aber wenn du einen Kamin hast, dann erhöht sich der Installationsaufwand, da du sehr wahrscheinlich einen Unterdruckwächter brauchst.


Neue Artikel per RSS-Feed abonnieren.